Die „Lady Shackleton“

Lady 16 zu 9

Unsere „Lady Shackleton“ ist eine Vindö 40, ein schwedischer Klassiker
mit schönen Linien und viel Holz auf und unter Deck. Die Vindö Werft war bekannt und berühmt für Ihre seetüchtigen, gutmütigen, schönen und
familientauglichen Schiffe.
Unsere „Lady Shackleton“ wurde 1979 mit der Baunummer 535 gefer-tigt. Sie wurde an der Westküste von 2 Eignern gesegelt. 2005 kaufte sie dann unser Voreigner, Christopher, ein leidenschaftlicher Segler, Saxophon-Spieler und sehr liebenswürdiger Schwede. Er überführte das Schiff von Göteburg rund um Schweden bis nach Uppsala, wo er zuhause ist. Eine fantastische Reise in einem der schönsten Segelreviere der Welt.
Rund um Uppsala auf dem Ekoln und dem Mälaren, im Stockholmer Schärengarten und auf der Ostsee südlich und nördlich von Stockholm war er mit seiner Familie auf dem Schiff, das „Emilia“
hieß, unterwegs.
2020 entschloss er sich, das Schiff zu verkaufen, denn die Kinder wurden größer, brauchten mehr Platz an Bord und so wurde ein größeres Schiff notwendig.

 

 

Werft / Marke: Vindö 40

Bootstyp: Langkieler

  • Länge: 9,50 m
  • Breite: 2,95 m
  • Tiefgang: 1,4 m
  • Gewicht: ca. 5,2 t
  • Segelfläche: 40 qm
  • Baujahr: 1979

Segel:

  • Großsegel 17,6 qm
  • Kreuzgenua 23,0 qm
  • Sturmfock 8,1 qm
  • Genua I 34,2 qm
  • Fock 17,1 qm
  • Spinnaker 65,0 qm

Ausstattung:

  • Separate Toilette
  • Kleine Pantry
  • 2 Kojen
  • Gemütlicher Salon
  • Großzügiges Deck

 

Nach dem Untergang der „Sir Shackleton“ und dem Entschluss, sie wieder Instand zu setzen, wurde schnell klar, dass wir für die Zeit in der Werft (geschätzt 2 Jahre Bauzeit) ein Ersatzschiff für unsere Führungs-Coachings. Seminare und Trainings und natürlich auch für unsere beliebten Mitsegel-Fahrten brauchten.

Da kam uns Bettina zur Hilfe. Sie ist Unternehmerin, wir kennen uns lange, sie war auf unseren Kroatien-Törns und auf dem herrlichen Schwedentörn 2019 Teil der Crew. Bei diesen Törns und bei
vielen Fahrten auf der „Sir Shackleton“ hat sie wohl Blut geleckt und beschlossen, in 5-6 Jahren ein Boot zu kaufen und damit die Ostsee und das Mittelmeer zu besegeln.
Als sie hörte, dass wir die „Sir“ wieder unter Segel bringen wollen und für die Übergangszeit ein Schiff brauchen, hat sie uns kurzentschlossen angeboten, nicht erst in 5-6 Jahren sondern jetzt gleich ein Schiff zu kaufen und es uns zur Verfügung zu stellen, bis die „Sir“ wieder schwimmt.
Sie hat Klaus gebeten, sie bei der Auswahl des passenden Schiffs zu begleiten und zu beraten.

Die Wahl fiel auf „Emilia“, die Vindö 40 von Christopher in Uppsala.
Wir hatten schon recht früh beschlossen, das neue Schiff „Lady Shackleton“ zu nennen, sozusagen als Mitglied der Familie. Und wie wir alle wissen, steht hinter jedem starken Mann eine noch stärkere
Frau, die hilft, wenn er in Schwierigkeiten ist. So hilft also unsere „Lady“ mit, die „Sir“ wieder Instand zu setzen. Und wie der Zufall (oder die Bestimmung) es wollte, hieß Lady Shackleton tatsächlich Emily mit Vornamen. Als wir Christopher erzählten, dass das Schiff den neuen Namen „Lady Shackleton“ - nach Lady Emily Shackleton - bekommen sollte, freute er sich sehr, denn er meinte, dass damit seine
„Emilia“ gar nicht umbenannt, sondern in den Adelsstand erhoben wurde, was ihm sehr gefiel.
Von Mitte Mai bis Mitte Juni 2021 haben Bettina, Lino und Klaus die „Lady Shackleton“ von Uppsala nach Rostock überführt. Eine wundervolle Reise entlang der alten Wikinger Route an der schwedischen Ostküste. Von Rostock ging es dann auf dem LKW an dem Ammersee, wo sie von Juni 2021 bis September 2023 mit Gästen segelte.
Nach der umfassenden Überholung im Winter 2023/24 in der Steinlechner Werft in Utting wird die „Lady“ den Ammersee wieder verlassen und zurück an die Ostsee mit Heimathafen Boltenhagen
verlegt.

Dort wird sie mit Gästen Törns an der deutschen Ostseeküste, in die Dänische Südsee und nach Schweden unternehmen. Im Jahr 2025 ist eine große Reise und um Schweden geplant. Infos dazu gibt es bald hier.

Als Trainingsyacht wird sie ab 2024 für unsere Skipper - Fortbildung eingesetzt.

Infos dazu findet Ihr unter www.sailing-skipper-academy.de

 

Vindö 40 Riss